Olé, olé, olà

Jetzt aber! Nachdem es bei unserer Teilnahme bei der PEAK-Spenden-Aktion noch fast fröstelig war, ist am 15.5. wieder Lilien Wetter. Die Sonne scheint nicht nur, sie brennt und die Fans brennen mit und jede Menge Pyro ab. Ein Fußball-Fest ist geplant, ein weiteres Lilien-Fußball-Wunder.
Und wir sind mittendrin und dürfen uns heute unseren Scheck abholen: über 8347 Euro!
Wir treffen Volker Harr, Vizepräsident des SV98 und Uwe Wilhelm, Mitbegründer von PEAK-Systems. Von der PEAK-Hütte, geht es nach unten auf den gepflegten Rasenplatz des Stadions. Vorbei am pulsierenden Lilien-Fan-Block auf der „Süd“, dort winken wir unseren Schülern Philipp und Maxi zu, die mitten im blauweißen Pulk jubeln (und weiter jubeln werden).
Es geht direkt über die Coaching-Zone direkt auf die noch nicht ganz fertige Haupttribüne. Dort steht Colin Mahnke, FFH-Redakteur, der die Scheckübergabe moderieren wird. Alles was ich höre, ist der Hinweis von Uwe Wilhelm, dass ich oben mein eigenes Wort nicht verstehen werde.
Als wir dann Colin gegenüber stehen, werden wir alle etwas gefragt: Maria, Kirstin, Julia und ich. Ich höre nichts von dem, was die anderen sagen, obwohl sie nur Zentimeter entfernt sind. Ich selbst versuche irgendetwas vom Verwendungszweck Wohntraining in zwei, drei Sätze zu packen. Ob das aber irgendwer hört, im Tollhaus Bölle? Ich auf jeden Fall – tatsächlich – nicht.
Wieder unten steht schon Lilien-Trainer Thorsten Lieberknecht bei Sky zu Interview. Wir schleichen uns vorbei. Weiter hinten: Am Tor, ca. zwei Bester von mir, dann ein Schrei. Torwart Marcel Schuhen hat gerade einen Ausfallschritt geprobt – den wird er später noch einmal im Spiel zu einer seiner zahlreichen Glanzparaden in dieser Saison brauchen.
Das Schöne an dem Event ist auch, wir dürfen uns das gesamte Spiel anschauen. Es ist wie immer in dieser Saison spannend – der Aufstieg in die 1. Fußball-Bundesliga theoretisch möglich, 90 Minuten fiebern wir intensiv mit – am Ende reicht es nicht ganz – ein paar Tore fehlen gegenüber dem punktgleichen, großen HSV.
Erstligatauglich war aber beim 3:0 gegen Paderborn nicht nur der Auftritt der Lilien, sondern auch der ihrer Fans, die bis in die späte Nacht diese außergewöhnliche Saison feiern.
Und wir durften dabei über die großartige PEAK-Spendenaktion (über 1 Million Euro sind nun in fünf Jahren zusammengekommen) ein bisschen Mäuschen spielen – wie gesagt am Ende etwas taube und heisere Mäuschen im lauten Tollhaus Bölle.
Viel Glück für kommende Saison und vielleicht dürfen wir auch irgendwann noch einmal dabei sein.

Beitrag teilen ›››

This website uses cookies to ensure you get the best experience on our website.