Unser Leitbild – wer wir sind

In der Integrierten Gesamtschule mit Grundstufe werden Schüler*innen vom 1. bis zum 10. Jahrgang unterrichtet. Kinder und Jugendliche lernen gemeinsam in altersgemischten Gruppen. Die Idee der Inklusion gehört schon seit vielen Jahren zum Leitbild unserer Schule – und ist gelebte Praxis.

Projekt Lernen – Ziel Mündigkeit

Dieses Jahr »Mittelalter« – lautet das Ergebnis des Auswahlprozesses in der U (Jg. 1 – 3). »Fotografie« oder »Haustiere«, zwei andere Themen, wären auch interessant gewesen – aber Ritter, Burgfräulein und Kloster haben das Rennen gemacht.

Vom 1. Jahrgang an bestimmen die Kinder ihre Themen mit. Die Gruppe muss sich einigen, welches Projekt-Ziel sie gemeinsam angeht. So lernen alle – Schüler*innen und Lehrpersonen – sozial zu interagieren. »Wappen«, »Essen« oder »Kleidung« lauten einige der eigenen Themen, über die die Kinder das Mittelalter erschließen.
In ihrer Summe liegt dann die Chance, einen größeren Ausschnitt der Welt zu sehen.

Projekt Bildung – Ziel Mensch

Letztlich sollte das Lernen nur ein Ziel haben. Jan Amos Comenius beschreibt es mit »Wer als Mensch geboren ist, soll als Mensch zu leben lernen!« Die Wissensbildung umfasst an der Freien Comenius Schule auch immer die Wertebildung.

Und genauso holen wird das, was uns umgibt, herein in die FCS. Die Mutter von Magdalena kann Bücher binden, der Vater von Finn kann Trickfilme drehen. Geocaching, Fußball, Speckstein, … Geschichte durch Geschichten.

Nach dem Reformpädagogen Celestin Freinet wird hier den Kindern »das Wort gegeben« – und auch den Erwachsenen.

Einblicke in die FCS

Erfahren Sie in folgendem Film mehr über unsere Schule und unser Konzept.

Weitere Infos und Einblicke in das Schulleben an der FCS zum Download:

»Alles fließe aus eigenem Antrieb.«

Johann Amos Comenius

This website uses cookies to ensure you get the best experience on our website.