Lass dem Kreis seinen Lauf

Der Kreis ist die perfekte Form. Wir finden sie in der Sonne, genauso wie in der Kalenderscheibe. Der Kreis findet sich auch an ganz vielen Orten in der FCS, er schließt alle ein und bildet einen gemeinsamen Raum.

Hören Sie Jens

Seine zwei Kinder besuchen die FCS

»… der tägliche Kreislauf der Tage,
das ist für mich das Beglückende.«

Paula Modersohn-Becker

Es läuft rund!
Lernen in Gemeinschaft, denken in Kreisläufen.

Der Kreis bleibt die Sitzordnung bis zum 10. Jahrgang. Auch dann, wenn es um das gemeinsame Lernen für die eigene Prüfung geht, gibt er die notwendige Sicherheit. Alle absolvieren einen Abschluss.

Verantwortlich handeln


Montags empfängt der Morgenkreis die Kinder. Sie fragen sich gegenseitig, wie es ihnen geht, auf was sie sich freuen, was sie manchmal ärgert und ob sie sich vor etwas fürchten. Den Kreis leitet eine Schülerin oder ein Schüler – immer jemand anderes.

Wiedergutmachung statt Strafe


Im Kreis sitzen die Kinder und Jugendlichen auch, um Probleme zu lösen, wenn es mal Streit gab. Hier wird Unterstützung angeboten oder es werden Pläne geschmiedet. Die Mitschüler*innen und die Erwachsenen sind Zuhörende und Unterstützende.

This website uses cookies to ensure you get the best experience on our website.