BLOG

Anmeldung

INFO

KONTAKT

Unser blog

Immer was los an der FCS

Stadtradeln, Pizza am laufenden Meter, Gruppenfahrt oder Elfchen …

Aktuelle Einblicke in unseren Schulalltag, unsere Veranstaltungen, Motivationen und Aktionen.

Viel Freude beim Reinschnuppern:

Anmeldung

Alle sind willkommen an der FCS

Wenn in einer Jahrgangsstufe Schulplätze frei sind, laden wir Sie herzlich ein, im Gespräch mehr über unsere Schule zu erfahren.

Weitere Infos zum Aufnahmeprozess, freien Plätzen, Quereinstieg und Schulgeld finden Sie hier:

Freie Comenius Schule

Ein Platz zum Leben, Lernen und Wachsen.

... in Stichworten:

1986 gegründet, über 30 Jahre Erfahrung.

Integrativ, schulformübergreifend, ganztägig.

Jahrgänge 1. bis 10.

Altersgemischte Gruppen.

Wir denken inklusiv.

Kinder und Jugendlichen gestalten ihren Lernprozess mit.

Fächerübergreifend, neugierig, kreativ und selbstvertrauend.

 

»Alles fließe aus eigenem Antrieb.« 

Johann Amos Comenius,

Kontakt

Sie haben Fragen rund um die FCS? Gerne.

Sprechen Sie uns direkt an:

Telefon: 06151 7347290

Sprechzeiten: Mo – Fr 7.30 – 13.00 Uhr

Oder schreiben Sie uns eine E-Mail:

4 Stufen

U (Unterstufe): 1. – 3. Jahrgang
M (Mittelstufe): 4. – 6. Jahrgang
O (Oberstufe): 7. – 9. Jahrgang
A (Abschlussstufe): 10. Jahrgang

In der Praxis

Schon in der Unterstufe (U) wählen die Kinder in einem ausführlichen Prozess ihr Gruppenthema. So entsteht zuerst aus vielen individuellen Vorschlägen ein gemeinsamer Überbau. Jede/r Schüler_in wird so Teil des Ganzen und kann doch ein eigenes Thema finden. So bildet die FCS eine zutiefst demokratische »Schola« – hier wird Lernen in Mußestunden möglich gemacht.

Schola – Lernen in Mußestunden

Das sieht man schon daran, dass die eigenen Themen in der sogenannten »unterrichtsfreien Zeit« (in der U zwischen 10 und 11 Uhr) weitergetragen und mit nach Hause genommen werden.
Alle Schüler_innen, die ihr Werkstattdiplom haben, dürfen dort auch in der Pause rein und malen, drucken oder werkeln – und sie können noch jemanden mitnehmen.
Aber natürlich wird auch viel getobt, gespielt und das »Wildgelände« für Erkundungen und Bauwerke aus Steinen und umherliegenden Ästen genutzt.